Přejít na obsah
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

Tschechien wieder in Lockdown

Am 12.10.2020 hat die tschechische Regierung neue Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronapandemie angekündigt. Obwohl die Regierung darauf besteht, dass es sich um kein Lockdown handelt, sind die tatsächlichen praktischen Umstände mit einem Lockdown völlig vergleichbar.

Ab dem 14.10.2020 bleiben alle Schulen in Tschechien bis mindestens Ende Oktober geschlossen. Seit dem 9.10.2020 sind bereits sämtliche Sportstätten, Hallenbäder, Wellnesseinrichtungen, Kinos, Theater, Opernhäuser, Museen, Zoos, Galerien und Kinos geschlossen. Ab dem 14.10.2020 kommen noch Restaurants und Bars dazu.

Die bisher geltende Maskenpflicht in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, in den Taxis und in allen öffentlichen Gebäuden inkl. Geschäften, Restaurants, Hotels, Shopping-Center, Behörden, Krankenhäusern, Schulen, Bürogebäuden usw. wurde um Haltestellen und Bahnsteige des ÖPNV erweitert.

Die Geschäfte und Shoppingcenter bleiben offen. Sie dürfen jedoch nur in Gruppen von höchstens zwei Personen betreten werden. Die WLAN Sender in Einkaufscentern müssen ausgeschaltet werden, damit sich in ihrem Empfangsbereich keine Gruppen von Jugendlichen versammeln können.

Bei jeglichen weiteren Versammlungen von Personen dürfen sich nur maximal 6 Personen auf einmal versammeln.

Gegenüber Frühling bleiben nun die Grenzen offen. Die Quarantäne für die deutschen Bürger ist nicht vorgeschrieben. Es wird auch kein Covid-Test verlangt.

Die Hotels bleiben auch offen. Die Hotelrestaurants müssen jedoch spätestens um 20.00 schließen.

Die Maßnahmen sollen mindestens bis Ende des Notstands gelten, d.h. bis zum 3.11.2020. Die Grundschulen sollen jedoch wieder am 2.11.2020 geöffnet werden.

Für weitere Informationen empfehlen wir:

Innenministerium- Einreisebedingungen für die Bürger der EU (die Seite wird ständig aktualisiert): https://www.mvcr.cz/mvcren/article/coronavirus-information-of-moi.aspx

 

Autor: Datum poslední editace: 13.10.2020

Další články

27.5.2021

Tschechen kaufen ihre Lebensmittel häufig online

In Tschechien boomt der Online-Handel schon seit Jahren, immer mehr Tschechen kaufen mittlerweile auch ihre Lebensmittel im Internet ein. Das Kundenverhalten hat sich während der Corona-Pandemie stark verändert, insgesamt sind die Online-Lebensmittelkäufe um 59% gestiegen.

17.4.2021

Keine Lebensmittelquoten in Tschechien

Der tschechische Senat und die Abgeordnetenkammer haben einen Gesetzesentwurf abgelehnt, der vorsah, dass im Land verpflichtende Quoten bei Lebensmittelverkäufen eingeführt werden.

1.4.2021

Tschechiens Industrie trotzt der Corona Krise

Tschechiens Industrie trotzt der Corona Krise und wächst im Januar dieses Jahres, im Vergleich zum Januar 2020, um 0,9%. Der Anstieg der Industrie gelang, obwohl es im Januar 2020 noch keinerlei Corona Maßnahmen gab und die Wirtschaft normal gelaufen ist.

16.3.2021

Tschechischer Durchschnittslohn steigt auch 2020

Die tschechischen Löhne sind auch in 2020 weiter angestiegen. Der Durchschnittsbruttolohn ist dabei um 4,4% auf 35.611 CZK (ca. 1.345 €) gestiegen.

8.3.2021

Tschechien hat weiterhin die niedrigste Arbeitslosenquote der EU

Weiterhin ist Tschechien das Land in der EU mit der niedrigsten Arbeitslosenquote. Im Februar 2021 liegt die Arbeitslosenquote bei 4,3%, das sind zwei Prozentpunkte weniger als die Arbeitslosenquote in Deutschland (6,3%).