Přejít na obsah
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

Die Autobahn-Verbindung Tschechiens mit der EU endlich beendet

Die Fahrer können sich ab Freitag den 6. Oktober 2006 über einen neuen Autobahnabschnitt auf der tschechischen Autobahn D5 freuen, der für die Verbindung mit der deutschen Autobahn A6 sorgt.

Dies verbindet die Tschechische Republik mit der EU, die Straßenbauarbeiter nennen den neuen Abschnitt Via Carolina. Die Fahrt aus Prag nach München verkürzt sich etwa um eine Stunde, vielleicht noch mehr, so der Koordinator der Autobahnausbau rundherum Pilsen, Jiří Otásek. Ab Freitag kann man bis nach Grenzübergang Rozvadov auf der kompletten Autobahn fahren. Danach folgt der 35 Km lange Autobahnabschnitt der neuen Autobahn A6 nach Nürnberg, der bis zu der Kreuzung mit der Autobahn A93 (verbindet Berlin mit München) führt. Der westliche Abschnitt nach Nürnberg wird bis 2008 beendet.

Das Fertigstellen der Verbindung der Autobahnen wird sicher den verstärkten Verkehr von LKWs zur Folge haben. Der Grund dafür werden nicht nur die verfahreren Kilometer, vor allem auch die gute Befahrbarkeit der Autobahn.

Einen Tag vor der geplanten Verbindung der Autobahnen wird einer der modernsten europäischen Autobahntunnelen durch den Berg Valík. Das in Tschechien einzigartige Objekt ist laut Otásek bespickt mit Elektronik. „Im Tunnel ist eine Einrichtung instaliert, die die Geschwindigkeit messen kann, das KFZ-Kennzeichen lesen kann, die durchgefahrenen Fahrzeuge wiegen oder die Exhalationen messen kann,“ sagte Otásek.

Die Höchstgeschwindigkeit wird im Tunnel zuerst auf 80 Kilometer begrenzt, später wird es möglich die Höchstgeschwindigkeit bis auf 100 Kilometer zu erhöhen.

Autor: Datum poslední editace: 7.4.2017

Další články

18.11.2020

Škoda wieder größtes Unternehmen in Tschechien

Jedes Jahr werden in Tschechien die Top 100 Unternehmen aufgelistet, die im vorherigen Kalenderjahr den meisten Umsatz generiert haben. Wie auch in 2018, war 2019 der Fahrzeughersteller Škoda, der zum deutschen Automobilkonzern VW gehört, das umsatzstärkste Unternehmen in Tschechien.

16.9.2020

Reisen nach Tschechien in Corona-Zeiten

In September wurde in Tschechien wieder die Maskenpflicht eingeführt. Die Maskenpflicht gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, in den Taxis und in allen öffentlichen Gebäuden inkl. Geschäften, Restaurants, Hotels, Shopping-Center, Behörden, Krankenhäusern, Schulen, Bürogebäuden usw.