Auf Inhalt übergehen
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

65 Bewerber um die Privatisierung des Prager Flughafens

Laut einer Mitteilung des tschechischen Verkehrsministers Ales Rebicek für das österreichische Wirtschaftsblatt gibt es bereits 65 Interessenten um die Privatisierung des Prager Flughafens.

Die tschechische Regierung will für den Verkauf eine öffentliche Ausschreibung organisieren und 100% der Aktien an einen strategischen Investoren verkaufen. Prager Flughafen sollte als einziger bedeutender Flughafen in der Region in den nächsten Jahren privatisiert werden. Die Regierung rechnet mit einem Privatisierungserlös in Höhe von mindestens 100 Mrd. Kronen (etwa 4,1 Mrd. Euro).

Der Prager Flughafen gilt momentan als eine der besten Investitionsgelegenheiten. Im letzten Jahr erhöhte er seinen Nettogewinn um 14% auf 1,1 Mrd. Kronen (etwa 45 Mil. Euro). Der Wert des Unternehmens soll durch Grundstücke für die geplante neue Start- und Landebahn erhöht werden. Großteil der Grundstücke gehört der Investmentgruppe Penta, die momentan mit dem Staat über einen möglichen Verkauf verhandelt.

Der neue Eigentümer des Flughafens sollte Ende nächsten Jahres bekannt werden. Ein vorläufiges Interesse haben unter anderem Flughafen Wien, deutsche Unternehmen Hochtief Airports und Fraport, franzözisches Unternehmen Aéroports de Paris, australische Gruppe Macquarie Airport, spanische Abertis Airports und tschechische und slowakische Investoren Penta, J&T und PPF Investments erklärt.

Autor: Datum der letzten Änderung: 7.4.2017

Weitere Artikel

6.9.2019

Der Mindestlohn in Tschechien steigt

Die weiterhin gute Situation der tschechischen Wirtschaft sorgt schon seit einigen Jahren für eine kontinuierliche Erhöhung der Löhne. Die Unternehmen zahlen immer höhere Gehälter, um ihre Arbeitskräfte zu halten und um neue Arbeitnehmer zu locken.

2.9.2019

Der tschechische Durchschnittslohn ist weiter angestiegen

Seit 2014 steigt der tschechische Durchschnittslohn kontinuierlich an, im 2. Quartal 2019 lag er bei 34.105 CZK (ca. 1.320 €) und durchquerte damit das erste Mal in der Geschichte die 34.000 CZK Marke. Im Vergleich zum Vorjahr ist das an Anstieg von 7,2%, nach Berücksichtigung der Inflation beträgt das reale Wachstum 4,3%.