Přejít na obsah
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

Tschechische Regierung will Startups unterstützen

team-3373638_1920

In den letzten Jahren ist in Tschechien ein wahrer Gründungsboom ausgebrochen, immer mehr junge Menschen entscheiden sich für die Selbstständigkeit und gründen ein Startup. Die tschechische Regierung hat diese Entwicklungen wahrgenommen und will nun junge Tschechen bei der Gründung ihres Unternehmens unterstützen.

Die Politik in Tschechien will die Startup-Szene hierzulande weiter vorantreiben und verspricht Förderungen in Höhe von mehreren Milliarden CZK. Der tschechische Wirtschaftsminister Karel Havlíček möchte das Geld insbesondere in die Infrastruktur investieren, so sollen neue Inkubatoren (Gründerzentren, die Gründer und Jungunternehmer unterstützen), sowie sogenannte Hubs (Räumlichkeiten für Startups) entstehen. Außerdem soll die Zusammenarbeit zwischen Universitäten und Jungunternehmern gesteigert werden, so sollen die tschechischen Universitäten eigene Gründerzentren einrichten, die die Studenten und angehenden Jungunternehmer betreuen und unterstützen.

Leichte Kritik kommt aus der tschechischen Startup-Szene, die davon sprechen, dass bereits eine gute Infrastruktur vorhanden sei und es bereits ausreichend Gründerzentren sowie Hubs gebe.

Quelle: Ministerium für Industrie und Handel der Tschechischen Republik

Ausführliche Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie hier.

Autor: Datum poslední editace: 20.8.2019

Další články

27.5.2021

Tschechen kaufen ihre Lebensmittel häufig online

In Tschechien boomt der Online-Handel schon seit Jahren, immer mehr Tschechen kaufen mittlerweile auch ihre Lebensmittel im Internet ein. Das Kundenverhalten hat sich während der Corona-Pandemie stark verändert, insgesamt sind die Online-Lebensmittelkäufe um 59% gestiegen.

17.4.2021

Keine Lebensmittelquoten in Tschechien

Der tschechische Senat und die Abgeordnetenkammer haben einen Gesetzesentwurf abgelehnt, der vorsah, dass im Land verpflichtende Quoten bei Lebensmittelverkäufen eingeführt werden.

1.4.2021

Tschechiens Industrie trotzt der Corona Krise

Tschechiens Industrie trotzt der Corona Krise und wächst im Januar dieses Jahres, im Vergleich zum Januar 2020, um 0,9%. Der Anstieg der Industrie gelang, obwohl es im Januar 2020 noch keinerlei Corona Maßnahmen gab und die Wirtschaft normal gelaufen ist.

16.3.2021

Tschechischer Durchschnittslohn steigt auch 2020

Die tschechischen Löhne sind auch in 2020 weiter angestiegen. Der Durchschnittsbruttolohn ist dabei um 4,4% auf 35.611 CZK (ca. 1.345 €) gestiegen.

8.3.2021

Tschechien hat weiterhin die niedrigste Arbeitslosenquote der EU

Weiterhin ist Tschechien das Land in der EU mit der niedrigsten Arbeitslosenquote. Im Februar 2021 liegt die Arbeitslosenquote bei 4,3%, das sind zwei Prozentpunkte weniger als die Arbeitslosenquote in Deutschland (6,3%).