Přejít na obsah
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

Tschechien verzeichnet steigende Mehrwertsteuereinnahmen

taxes-1015400_1920

In den ersten 9 Monaten des Jahres hat der tschechische Staat deutlich mehr Geld durch die Einkommens- und die Mehrwertsteuer eingenommen.

Insgesamt sind die Einnahmen durch die Einkommenssteuer um 2,3% auf 133,4 Mrd. CZK (5,15 Mrd. €) gestiegen. Bei der Mehrwertsteuer ist der Zuwachs sogar noch deutlich höher ausgefallen. Hierbei wurde ein Anstieg von 7,4% im Vergleich zu den ersten drei Quartalen des Vorjahres verzeichnet. Insgesamt konnten in den ersten 9 Monaten des Jahres 293 Mrd. CZK (11,3 Mrd. €) eingenommen werden.

Naheliegende Gründe für den starken Anstieg der Einnahmen durch die Mehrwertsteuer sind sicherlich die Einführung der elektronischen Erfassung von Umsätzen (EET) und die weiterhin brummende Konjunktur. Darüber wird sich nicht nur der Staat freuen, sondern auch die Kommunen profitieren von den höheren Einnahmen, da die Mehrwertsteuer und die Einkommenssteuer zu den „geteilten Steuern“ gehören. Das bedeutet, dass die Einnahmen auf die Staatskasse und die Kassen der Kommunen aufgeteilt werden.

Quelle: Finanzverwaltung der Tschechischen Republik

Ausführliche Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie hier.

Autor: Datum poslední editace: 25.1.2019

Další články

27.5.2021

Tschechen kaufen ihre Lebensmittel häufig online

In Tschechien boomt der Online-Handel schon seit Jahren, immer mehr Tschechen kaufen mittlerweile auch ihre Lebensmittel im Internet ein. Das Kundenverhalten hat sich während der Corona-Pandemie stark verändert, insgesamt sind die Online-Lebensmittelkäufe um 59% gestiegen.

17.4.2021

Keine Lebensmittelquoten in Tschechien

Der tschechische Senat und die Abgeordnetenkammer haben einen Gesetzesentwurf abgelehnt, der vorsah, dass im Land verpflichtende Quoten bei Lebensmittelverkäufen eingeführt werden.

1.4.2021

Tschechiens Industrie trotzt der Corona Krise

Tschechiens Industrie trotzt der Corona Krise und wächst im Januar dieses Jahres, im Vergleich zum Januar 2020, um 0,9%. Der Anstieg der Industrie gelang, obwohl es im Januar 2020 noch keinerlei Corona Maßnahmen gab und die Wirtschaft normal gelaufen ist.

16.3.2021

Tschechischer Durchschnittslohn steigt auch 2020

Die tschechischen Löhne sind auch in 2020 weiter angestiegen. Der Durchschnittsbruttolohn ist dabei um 4,4% auf 35.611 CZK (ca. 1.345 €) gestiegen.

8.3.2021

Tschechien hat weiterhin die niedrigste Arbeitslosenquote der EU

Weiterhin ist Tschechien das Land in der EU mit der niedrigsten Arbeitslosenquote. Im Februar 2021 liegt die Arbeitslosenquote bei 4,3%, das sind zwei Prozentpunkte weniger als die Arbeitslosenquote in Deutschland (6,3%).

2.3.2021

Einreise nach Tschechien März 2021

Der bereits ab Oktober 2020 geltende Notstand in Tschechien wurde wieder verlängert, und zwar bis mindestens 27. März 2021.