Auf Inhalt übergehen
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

Kaufland testet neue SB-Kassen in Prag

blur-business-buy-811103 (1)

Selbstbedienungskassen gibt es in Tschechien schon länger, seit 2008 kommen sie hierzulande zum Einsatz. Die britische Supermarktkette Tesco war das erste Unternehmen, das SB-Kassen eingesetzt hat. Im Laufe der letzten Jahre kamen immer mehr Ketten hinzu, sodass das eigenständige scannen und bezahlen der Ware mittlerweile in den meisten Supermärkten und Discountern möglich ist.

Etwa 1/3 der Einkäufe werden in Tschechien durch Selbstbedienungskassen durchgeführt. Der Lebensmittel-Discounter Kaufland testet in Prag im Moment neue, größere SB-Kassen. Sie sollen es dem Kunden ermöglichen, nicht nur kleine Einkäufe, sondern auch große Einkäufe selbst abzufertigen. Insgesamt vier dieser neuen Kassen bieten dem Kunden die Möglichkeit die gewählten Produkte selbst einzuscannen, sie gegebenenfalls über den Touchscreen auszuwählen und zu wiegen und sie schließlich zu bezahlen. Der gesamte Prozess ist dabei ohne den Einsatz eines Kassierers möglich, ebenfalls können zwei Personen gleichzeitig an der SB-Kasse agieren, was Zeit einsparen soll. Nachdem der erste Kunde seine Produkte eingescannt hat und sie über das Laufband gefahren sind, fährt eine Trennwand hoch, die das Laufband in zwei Teile trennt. Während der erste Kunde nun seine Produkte einpackt und bezahlt, kann schon der nächste Kunde seine Waren einscannen. Da es aufgrund der sehr guten Wirtschaftslage und der gleichzeitig extrem geringen Arbeitslosigkeit schwer ist geeignetes Personal zu finden, werden SB-Kassen in Zukunft wohl noch häufiger zum Einsatz kommen. Ketten wie Globus oder Penny, die den SB-Kassen zunächst skeptisch gegenüberstanden, nutzen sie mittlerweile auch. Nur Lidl wehrt sich gegen die neuen Kassen, sie wollen den persönlichen Kontakt zu ihren Kunden halten.

SB-Kassen sorgen natürlich auch für eine erhebliche Reduzierung der Personalkosten, was das System für die Unternehmen sehr attraktiv macht. Kaufland geht noch einen Schritt weiter und führt flächendeckend digitale Preisschilder ein, die für eine weitere Einsparung an Personal sorgen.

Quelle: Kaufland Tschechien

Ausführliche Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie hier.

Autor: Datum der letzten Änderung: 28.8.2018

Weitere Artikel

11.2.2019

In Tschechien wird der Jobwechsel immer beliebter

Die Arbeitslosenquote Tschechiens ist weiterhin sehr niedrig und liegt momentan bei ca. 2,5%. Die Wirtschaft boomt, doch der hohe Beschäftigungsgrad bringt auch ein gewisses Problem mit sich, nämlich die steigende Arbeitnehmerfluktuation.

17.12.2018

BMW plant Teststrecke in Tschechien

Der deutsche Automobilhersteller BMW plant eine neue Teststrecke in Tschechien zum Testen autonomen Fahrens. Die tschechische Regierung begrüßt dieses Vorhaben und will die geplante Investition mit insgesamt 20 Mio. € (530 Mio. CZK) fördern.

3.12.2018

VW will zukünftig den Passat in Tschechien produzieren

Der deutsche Automobilkonzern Volkswagen, zu dem namhafte Automobilmarken wie beispielsweise Audi, Porsche oder auch Škoda gehören, will einen weiteren Teil der Produktion ins Ausland verlagern. In dem tschechischen Škoda Werk in Kvasiny, das bereits für die Produktion der Modelle Škoda Karoq und Seat Ateca verantwortlich ist, soll zukünftig die Produktion des VW Passat erfolgen.

8.11.2018

Tschechien verzeichnet steigende Mehrwertsteuereinnahmen

In den ersten 9 Monaten des Jahres hat der tschechische Staat deutlich mehr Geld durch die Einkommens- und die Mehrwertsteuer eingenommen. Insgesamt sind die Einnahmen durch die Einkommenssteuer um 2,3% auf 133,4 Mrd. CZK (5,15 Mrd. €) gestiegen.