Auf Inhalt übergehen
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

In Tschechien wird der Jobwechsel immer beliebter

job-2860035_1920

Die Arbeitslosenquote Tschechiens ist weiterhin sehr niedrig und liegt momentan bei ca. 2,5%. Die Wirtschaft boomt, doch der hohe Beschäftigungsgrad bringt auch ein gewisses Problem mit sich, nämlich die steigende Arbeitnehmerfluktuation.

Unternehmen fällt es zurzeit immer schwerer geeignetes Personal zu finden, die Knappheit an Arbeitskräften nimmt zu. Um passende Arbeitnehmer zu finden bzw. um sie zu werben, erhöhen viele Unternehmen nicht nur ihre Löhne, sondern bieten gewisse Extras. Die Extras beinhalten beispielsweise Wohnungen für Arbeitnehmer, gute Weiterbildungsmöglichkeiten oder Boni, die nach einer gewissen Zeit ausgezahlt werden, sodass die Arbeitskräfte einen Anreiz haben im Unternehmen zu bleiben. Teilweise bieten die Unternehmen den neuen Angestellten ein Einstiegsgehalt, dass deutlich höher ist als das Gehalt der Angestellten, die schon mehrere Jahre im Unternehmen tätig sind.

Laut einer Umfrage der Personalvermittlung Grafton Recruitment sind mittlerweile 70% der Arbeitnehmer, die mit ihrem jetzigen Job unzufrieden sind, bereit ihre Stelle zu kündigen und das Unternehmen zu wechseln. Die Umstände auf dem Arbeitsmarkt begünstigen diese Einstellung, da es viele offene Stellen gibt, jedoch kaum gut ausgebildete Arbeitskräfte. Besonders in den tschechischen Ballungsräumen wird das auch in Zukunft ein Problem bleiben. Im Moment werden insbesondere Schweißer, Schlosser und Logistiker gesucht, doch auch in der Elektronik- und der IT-Branche ist die Nachfrage groß.

Quelle: Grafton Recruitment

Ausführliche Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie hier.

Autor: Datum der letzten Änderung: 11.2.2019

Weitere Artikel

5.6.2019

Seit EU-Beitritt wächst Tschechiens Außenhadel

Seit Mai 2004 ist Tschechien Mitglied der Europäischen Union, in diesen letzten 15 Jahren hat sich die Wirtschaft und der Außenhandel des Landes verändert. Der EU-Beitritt der Tschechischen Republik hat sich auf diese Entwicklung positiv ausgewirkt.

23.4.2019

Škoda erhöht in Tschechien die Löhne und investiert Milliarden

Der tschechische Automobilhersteller Škoda, der zur Volkswagen Gruppe gehört, hat sich mit der Gewerkschaft Kovo auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Ab dem 1. Aprl 2019 werden die Mitarbeiter, die nach Tarifvertrag angestellt sind, höher entlohnt.

8.4.2019

3,2 Mrd. € Gewinn für tschechische Banken

Im letzten Jahr konnten die tschechischen Banken einen neuen Rekordgewinn erwirtschaften. Laut der Tschechischen Nationalbank lag der Gewinn bei ca. 3,2 Mrd. € (82 Mrd. CZK).

25.3.2019

Löhne in Tschechien steigen seit Jahren kontinuierlich an

In den letzten Jahren stiegen die Löhne in Tschechien immer weiter an, seit 2014 gibt es dieses kontinuierliche Wachstum, allein im letzten Jahr sind die Löhne um 8% gestiegen (5,9% nach Berücksichtigung der Inflationsrate).