Přejít na obsah
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

Hypothekengeschäft in Tschechien blieb 2017 weitgehend stabil

money-2724245_1920

Im Vergleich zum Vorjahr blieb das Hypothekengeschäft in Tschechien im Jahr 2017 relativ stabil. Eine Abnahme von ca. 2 Mrd. CZK (ungefähr 80 Mio. €) führte zu einem Gesamtvolumen von etwa 224 Mrd. CZK (ca. 8,8 Mrd. €). Im Jahr 2017 wurde demnach ein leichter Rückgang von ca. 0,9% verzeichnet.

In Anbetracht der Rahmenbedingungen im Jahr 2017 ist dieser Wert jedoch als recht positiv zu bewerten. Die Immobilienpreise sind nämlich noch einmal deutlich schneller gestiegen als im Jahr zuvor. Dazu kam, dass die Hypothekenzinsen ebenfalls leicht zugelegt haben. Außerdem gestaltete sich der Immobilienmarkt kleiner als 2016, somit konnten weniger Verkäufe durchgeführt werden. Ein weiterer Grund für den leichten Rückgang könnte die Verschärfung der Verfahren zur Hypothekenvergabe sein, sie gestalten sich mittlerweile zwar transparenter, jedoch sind sie auch strenger geworden.

Obwohl die Tschechische Republik, im Vergleich mit den anderen EU Staaten, zu den Ländern mit den am schnellsten wachsenden Immobilienpreisen gehört, besteht weiterhin ein sehr großes Interesse an dem Erwerb von Eigenheimen und Immobilien.

Quelle: Hypoteční banka

Ausführliche Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie hier.

Autor: Datum poslední editace: 17.1.2018

Další články

2.10.2021

Prag zur schönsten Stadt der Welt 2021 gewählt

Die tschechische Hauptstadt Prag zählt nun schon seit einigen Jahren zu den schönsten und lebenswertesten Städten der Welt. In der neusten Umfrage schafft die geschichtsträchtige Stadt sogar den Sprung auf Platz 1.

27.5.2021

Tschechen kaufen ihre Lebensmittel häufig online

In Tschechien boomt der Online-Handel schon seit Jahren, immer mehr Tschechen kaufen mittlerweile auch ihre Lebensmittel im Internet ein. Das Kundenverhalten hat sich während der Corona-Pandemie stark verändert, insgesamt sind die Online-Lebensmittelkäufe um 59% gestiegen.

17.4.2021

Keine Lebensmittelquoten in Tschechien

Der tschechische Senat und die Abgeordnetenkammer haben einen Gesetzesentwurf abgelehnt, der vorsah, dass im Land verpflichtende Quoten bei Lebensmittelverkäufen eingeführt werden.

1.4.2021

Tschechiens Industrie trotzt der Corona Krise

Tschechiens Industrie trotzt der Corona Krise und wächst im Januar dieses Jahres, im Vergleich zum Januar 2020, um 0,9%. Der Anstieg der Industrie gelang, obwohl es im Januar 2020 noch keinerlei Corona Maßnahmen gab und die Wirtschaft normal gelaufen ist.

16.3.2021

Tschechischer Durchschnittslohn steigt auch 2020

Die tschechischen Löhne sind auch in 2020 weiter angestiegen. Der Durchschnittsbruttolohn ist dabei um 4,4% auf 35.611 CZK (ca. 1.345 €) gestiegen.