Auf Inhalt übergehen
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

Tschechische Regierung hat über die Gründung der Tschechischen Aeroholding entschieden

Auf ihrer gestrigen regelmäßigen Tagung hat die tschechische Regierung die Gründung einer Holding bewilligt, die aus den staatlichen Unternehmen im Bereich Flugbeförderung und der Bodendienstleistungen bestehen wird.

Der tschechische Staat verspricht sich davon die Entstehung eines stabilen und kapitalstarken Subjektes unter direkter staatlicher Kontrolle, der auch eine Reihe von Synergien und Finanzersparnisse bringen soll. Die neue Tschechische Aeroholding soll folgende Mitglieder versammeln:

  • Flughafen Prag (Betrieb des Prager Flughafens)
  • Czech Airlines (Fluggesellschaft)
  • Holidays Czech Airlines (unregelmäßige Flugtransporte)
  • Czech Airlines Handling (Abfertigung von Flugzeugen und Passagieren am Boden)
  • Czech Airlines Technics (Wartung und Instandhaltung von Flugzeugen)
  • Eine neu gegründete Gesellschaft für die Ausbildung vom Flugpersonal
  • Eine neu gegründete Gesellschaft für das Facility Management.

Im Rahmen der Holding sollte sich jedes Mitgliedsunternehmen auf sein Kerngeschäft besser konzentrieren können. Die Czech Airlines und der Flughafen Prag haben bereits heute enge wirtschaftliche Beziehungen. Die Czech Airlines befördern jährlich 5,2 Millionen Fluggäste und sind mit einem Anteil von 45% aller Fluggäste die stärkste Fluggesellschaft am Flughafen Prag. Bei der Nutzung der Infrastruktur des Prager Flughafens haben sie sogar einen Anteil von über 50%. Die Kosten der einzelnen Mitglieder der Holding sollten durch zahlreiche Synergien deutlich gesenkt werden. Die Mitglieder sollen z.B. die Informationstechnologien und Dienstleistungen, Call Center, Buchhaltung, Einkauf und Abfertigung der Flugzeuge und Passagiere gemeinsam teilen. Die Holding sollte auch einen leichteren Zugang für die langfristige Finanzierung gewinnen. Die Realisierung des ganzen Vorhabens unterliegt noch der Bewilligung des Antimonopolamtes. Den Übergang auf die Holdingstruktur soll in mehreren Schritten stattfinden und sollte spätestens bis Ende 2012 abgeschlossen werden.

Quelle: Pressemitteilung des Flughafens Prag vom 25.11.2010

Autor: Datum der letzten Änderung: 7.4.2017

Weitere Artikel

6.9.2019

Der Mindestlohn in Tschechien steigt

Die weiterhin gute Situation der tschechischen Wirtschaft sorgt schon seit einigen Jahren für eine kontinuierliche Erhöhung der Löhne. Die Unternehmen zahlen immer höhere Gehälter, um ihre Arbeitskräfte zu halten und um neue Arbeitnehmer zu locken.

2.9.2019

Der tschechische Durchschnittslohn ist weiter angestiegen

Seit 2014 steigt der tschechische Durchschnittslohn kontinuierlich an, im 2. Quartal 2019 lag er bei 34.105 CZK (ca. 1.320 €) und durchquerte damit das erste Mal in der Geschichte die 34.000 CZK Marke. Im Vergleich zum Vorjahr ist das an Anstieg von 7,2%, nach Berücksichtigung der Inflation beträgt das reale Wachstum 4,3%.

27.8.2019

Tschechiens Online-Handel wächst am schnellsten in Europa

Die US-amerikanische Bank JP Morgan hat in ihrer jährlichen Studie „Global Payments Trends“ aktuelle Zahlen zu der Entwicklung des mobilen Zahlens sowie der E-Commerce Märkte Europas vorgelegt. Laut des Berichts ist Tschechien führend bei Online-Einkäufen über das Smartphone.

21.8.2019

Der Brexit und die Auswirkungen auf Tschechien

Der Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union rückt immer näher, voraussichtlich am 31. Oktober dieses Jahres soll es zum sogenannten Brexit kommen, der weitreichende Auswirkungen auf die ganze EU und somit auch auf Tschechien hat.