Přejít na obsah
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

Tschechische Industrie meldet Aufwärtstrend

Tschechische Industrie meldet Aufwärtstrend

Laut der gestrigen Mitteilung des Tschechischen Statistischen Amtes hat die tschechische Industrie im 3. Quartal ein Wachstum von 3,7% verzeichnet und zwar insbesondere dank der Exportnachfrage.

Im letzten Quartal 2012 hat die tschechische Industrie wohl einen Tiefpunkt erreicht, der jedoch in diesem Jahr als überwunden scheint. In den ersten zwei Quartalen 2013 haben sich Zeichen einer leichten Erholung gezeigt, wobei das Wachstum im 3. Quartal 3,7% erreicht hat. Wenn dies so weiter geht ist mit einem Gesamtjahresergebnis etwa auf dem Niveau des letzten Jahres zu rechnen.

Am meisten hat zur Erholung der Industrie die Automobilindustrie beigetragen, die im 3. Quartal um 13,4% gestiegen ist. Die Automobilindustrie ist in Tschechien der wichtigste Industriezweig mit der größten Entwicklungsdynamik. Der Bergbau und die Herstellung und Distribution von Strom und Gas haben dagegen die Industriezahlen am stärksten negativ beeinflusst.

Positiv entwickelt sich ebenfalls der Auftragseingang. Seit Anfang des Jahres hat sich dieser um 1,3% erhöht, wobei die Steigerung im 3. Quartal sogar 12,5% betragen hat. Die Auslandsaufträge sind sogar seit Jahresanfang um 2,1% (im 3. Quartal um 14,9%) gestiegen. Die Umsätze vom Direktexport betragen etwa die Hälfte der industriellen Umsätze in Tschechien und haben im 3. Quartal einen Zuwachs von 9,7% verzeichnet.

Die Industrie ist eines der bedeutendsten Wirtschaftszweige der tschechischen Volkswirtschaft. Ihr Anteil an der Mehrwertbildung beträgt ca. 31%. Tschechien ist zugleich eins der am meisten industrialisierten Länder Europas. In 2012 waren in der Industrie 1,2 Mio. Arbeitnehmer beschäftigt und sie hat 1 Billion CZK (ca. 40 Mrd. EUR) Mehrwert geschaffen. Die Gesamtumsatz der tschechischen Industrie betrug in 2012 5 Billionen CZK (ca. 200 Mrd. EUR).

Autor: Datum poslední editace: 31.8.2017

Další články

16.9.2020

Reisen nach Tschechien in Corona-Zeiten

In September wurde in Tschechien wieder die Maskenpflicht eingeführt. Die Maskenpflicht gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, in den Taxis und in allen öffentlichen Gebäuden inkl. Geschäften, Restaurants, Hotels, Shopping-Center, Behörden, Krankenhäusern, Schulen, Bürogebäuden usw.

6.9.2019

Der Mindestlohn in Tschechien steigt

Die weiterhin gute Situation der tschechischen Wirtschaft sorgt schon seit einigen Jahren für eine kontinuierliche Erhöhung der Löhne. Die Unternehmen zahlen immer höhere Gehälter, um ihre Arbeitskräfte zu halten und um neue Arbeitnehmer zu locken.

2.9.2019

Der tschechische Durchschnittslohn ist weiter angestiegen

Seit 2014 steigt der tschechische Durchschnittslohn kontinuierlich an, im 2. Quartal 2019 lag er bei 34.105 CZK (ca. 1.320 €) und durchquerte damit das erste Mal in der Geschichte die 34.000 CZK Marke. Im Vergleich zum Vorjahr ist das an Anstieg von 7,2%, nach Berücksichtigung der Inflation beträgt das reale Wachstum 4,3%.