Auf Inhalt übergehen
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

Rekordüberschuss des Staatshaushalts in Tschechien in 2016

Der tschechische Staatshaushalt hat im Jahr 2016 einen Überschuss von 62 Milliarden Kronen erzielt. Die Gesamteinnahmen lagen dabei bei 1 281,6 Milliarden Kronen, währen die Gesamtausgaben 1 219,8 Milliarden Kronen betrugen.

Der Überschuss von 62 Milliarden Kronen ist der größte in der tschechischen Geschichte. Seit der Gründung der unabhängigen Tschechischen Republik wurde ein Überschuss des Staatshaushalts zuletzt in 1993-1995 erzielt. Es ist anzumerken, dass für 2016 ursprünglich ein Defizit von 70 Milliarden Kronen geplant war.

Laut dem Finanzministerium sind die Hauptgründe für den Überschuss die Erhöhung der Steuereinnahmen und das Wirtschaftswachstum. Der Zustrom von EU-Mitteln spielt auch eine wichtige Rolle, im letzten Jahr waren diese Mittel um 65 Milliarden Kronen höher als geplant.

Im Vergleich zu dem ursprünglichen Staatshaushalt hat der Staat etwa 28,8 Milliarden mehr an Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen eingenommen. Zwischenjährlich wurden die Steuereinnahmen um 7,5 % erhöht. Den größte Zuwachs (11,7 %) hat die Körperschaftssteuer aufgewiesen was das Wirtschaftswachstum und bessere Bedingungen für die Firmen als im Jahr 2015 reflektiert.

Die Wirtschaftsexperten und die Opposition bezweifeln einen ausschließlichen Verdienst der aktuellen Regierung für dieses gute Ergebnis. Zum einen ist der Überschuss mit einer Reduzierung der Staatlichen Investitionsausgaben verbunden. Zum anderen betont die Opposition die Maßnahmen aus den Vorjahren, die erst jetzt beginnen zu wirken.

Folgende Tabelle zeigt die Entwicklung des Staatsüberschusses im Jahr 2016

Quelle: das Finanzministerium, ČTK

Ausführliche Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie hier.

Autor: Datum der letzten Änderung: 18.9.2017

Weitere Artikel

17.1.2018

Hypothekengeschäft in Tschechien blieb 2017 weitgehend stabil

Im Vergleich zum Vorjahr blieb das Hypothekengeschäft in Tschechien im Jahr 2017 relativ stabil. Eine Abnahme von ca. 2 Mrd. CZK (ungefähr 80 Mio. €) führte zu einem Gesamtvolumen von etwa 224 Mrd. CZK (ca. 8,8 Mrd. €). Im Jahr 2017 wurde demnach ein leichter Rückgang von ca. 0,9% verzeichnet.

10.1.2018

Tschechien führt das elektronische Rezept ein

Mit Beginn des neuen Jahres wurden in Tschechien elektronische Rezepte eingeführt. Diese sollen es nicht nur den Ärzten, Apothekern und Patienten leichter machen, die Medikamente zu verschreiben bzw. zu erhalten, sondern es soll ebenfalls viel Geld eingespart werden.

5.1.2018

Verbrauch von Plastiktüten soll stark reduziert werden

Seit 1. Januar 2018 gilt in Tschechien eine neue Verordnung, Plastiktüten sind seit dem neuen Jahr nicht mehr kostenlos. Umweltminister Richard Brabec erhofft sich davon eine starke Reduzierung des Verbrauchs.

7.11.2017

Wahl in Tschechien 2017

In Tschechien wurde das neue Abgeordnetenhaus gewählt. Seit der letzten Wahl im Jahr 2013 hat sich einiges verändert. Der deutsche Nachbar hat deutlich gezeigt, dass die Ära der etablierten Parteien zu Ende ist.