Přejít na obsah
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

Inflationsrate in Oktober stark gestiegen

Die Verbraucherpreise in Tschechien sind in Oktober im Vergleich zum September um 0,6% gestiegen. Der Anstieg wurde vorwiegend durch die Preiserhöhung bei Nahrungsmitteln und alkoholfreien Getränken verursacht.

Die Milchpreise erhöhten sich zum Beispiel im Monatsvergleich um 14,8% und die Butterpreise um 15%. Beim Gebäck und Getreide stiegen die Preise um 2,7% und beim Gemüse sogar um 32,1%. Preiserhöhungen waren auch bei den Wohnkosten zu verzeichnen. Die Erdgaspreise verzeichneten einen Anstieg von 4,7%, feste Brennstoffe von 5,2% und die zentrale Wärmeversorgung von 0,6%. Es stiegen ebenfalls die Preise bei der Bekleidung (um 1 %) und Schuhen (um 2,1%). Insgesamt sind im Monatsvergleich die Preise der Waren um 1 % und der Dienstleistungen um 0,1% gestiegen.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Preiserhöhung in Oktober mit 4,0% gegenüber 2,8% in September beschleunigt. Dies ist der höchste Wert seit Januar 2002. Die stärksten Inflationsantreiber waren, ähnlich wie beim Monatsvergleich, die Nahrungsmittelpreise, Wohnungskosten und Verkehrspreise. Bei den Wohnungskosten sind im Vergleich zum Vorjahr die Wasserpreise um 6,7%, Abwasserpreise um 5,5% und Strompreise um 7,9% gestiegen. Die Preissteigerung in den oben genannten Bereichen wurde dann zum Teil durch die Preissenkung bei den Haushaltsgeräten (um 2,5%), Verkehrsmitteln (um 1,1%) und der Verbrauchselektronik (um 11,2%) ausgeglichen.

Insgesamt sind im Jahresvergleich die Warenpreise um 4,6 % und die Preise der Dienstleistungen um 3,2% gestiegen.

Quelle: Tschechisches Statistisches Amt

Autor: Datum poslední editace: 7.4.2017

Další články

7.12.2021

Tschechien erhöht den Leitzins

In Deutschland steigt die Inflation seit geraumer Zeit rasant an, nun liegt sie bei über 5%, der höchste Wert seit fast 30 Jahren. Im Gegensatz zur Bundesrepublik, die nicht direkt darauf reagieren kann, sondern auf die Entscheidungen der EZB (Europäische Zentralbank) angewiesen ist, kann die Tschechische Republik eigene Maßnahmen ergreifen.

2.10.2021

Prag zur schönsten Stadt der Welt 2021 gewählt

Die tschechische Hauptstadt Prag zählt nun schon seit einigen Jahren zu den schönsten und lebenswertesten Städten der Welt. In der neusten Umfrage schafft die geschichtsträchtige Stadt sogar den Sprung auf Platz 1.