Auf Inhalt übergehen
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

Die Arbeitslosigkeit in Tschechien ist im Juli 2012 auf 8,3 Prozent gestiegen

Die Arbeitslosigkeit in Tschechien ist im Juli 2012 auf 8,3 Prozent vom 8,1 Prozent im Juni gestiegen, teilte das Ministerium für Arbeit und Soziales mit. Insgesamt sind in Tschechien 485.597 Arbeitslosen registriert.

Auf der anderen Seite registrieren die Arbeitsämter zurzeit 41.093 freie Stellen. Das bedeutet, dass auf eine freie Stelle fast 12 Arbeitslosen anfallen.

Die Statistiken des EU- Statistikamtes EUROSTAT sind jedoch wegen unterschiedlicher Methodologie optimistischer. Die Arbeitslosigkeit in Tschechien betrug laut EUROSTAT im Juli nur 6,5 Prozent. Mit dieser Quote steht Tschechien auf sechster Stelle in der gesamten EU. Niedrigere Arbeitslosigkeit weisen nur Österreich, Niederlande, Luxembourg, Deutschland und Malta aus.

Quelle: Pressemitteilung des Ministeriums für Arbeit und Soziales, Prag 8.8.2012

Autor: Datum der letzten Änderung: 7.4.2017

Weitere Artikel

6.9.2019

Der Mindestlohn in Tschechien steigt

Die weiterhin gute Situation der tschechischen Wirtschaft sorgt schon seit einigen Jahren für eine kontinuierliche Erhöhung der Löhne. Die Unternehmen zahlen immer höhere Gehälter, um ihre Arbeitskräfte zu halten und um neue Arbeitnehmer zu locken.

2.9.2019

Der tschechische Durchschnittslohn ist weiter angestiegen

Seit 2014 steigt der tschechische Durchschnittslohn kontinuierlich an, im 2. Quartal 2019 lag er bei 34.105 CZK (ca. 1.320 €) und durchquerte damit das erste Mal in der Geschichte die 34.000 CZK Marke. Im Vergleich zum Vorjahr ist das an Anstieg von 7,2%, nach Berücksichtigung der Inflation beträgt das reale Wachstum 4,3%.