Přejít na obsah
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

Der Mindestlohn in Tschechien wird ab 1.1.2016 wieder erhöht

Nach Entscheidung der Regierung wird der Mindestlohn in der Tschechischen Republik ab 1.1.2016 um 700 CZK auf 9.900 CZK pro Monat (ca. 370 EUR) erhöht. Der Stundenlohn wird von 55 CZK auf 58,70 CZK (ca. 2,20 EUR) angehoben.

Die Regierungsentscheidung stellt ein Kompromiss zwischen den Vorschlägen der Gewerkschaften, die eine Erhöhung um 1.000 CZK angefordert haben, und den Arbeitgeberverbänden, die eine Erhöhung um nur 500 CZK zulassen wollten, dar.

Obwohl nur ca. 2,3 % aller Arbeitnehmer den Mindestlohn erhalten, betrifft die Erhöhung auch weitere Niedriglohnarbeiter, deren Löhne, zumindest nach Angaben der Arbeitgeber, auch erhöht werden müssen, damit die Lohnstruktur in den Firmen stabil bleibt.

Die Regierung hat sich in ihrer Regierungserklärung dazu verpflichtet, dass der Mindestlohn regelmäßig erhöht wird, damit er sich an die 40 % des Durchschnittslohns annährt. Nach Berechnungen des Ministeriums für Soziales wird der Mindestlohn im Jahre 2020 ca. 38 % des Durchschnittslohns betragen, jedoch nur wenn er jedes Jahr um weitere 700 CZK erhöht wird. Die letzte Erhöhung um 700 EUR wurde am 1.1.2015 durchgeführt.

Autor: Datum poslední editace: 31.8.2017

Další články

18.11.2020

Škoda wieder größtes Unternehmen in Tschechien

Jedes Jahr werden in Tschechien die Top 100 Unternehmen aufgelistet, die im vorherigen Kalenderjahr den meisten Umsatz generiert haben. Wie auch in 2018, war 2019 der Fahrzeughersteller Škoda, der zum deutschen Automobilkonzern VW gehört, das umsatzstärkste Unternehmen in Tschechien.