Přejít na obsah
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

BIP Tschechiens ist im zweiten Quartal vorläufig um 0,7% gestiegen

Nach den vorläufigen Zahlen des Tschechischen Statistischen Amtes ist das BIP Tschechiens saison- und kalenderbereinigt im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal um 0,7 % gestiegen. Im Vergleich zu demselben Zeitraum des Vorjahres ist es jedoch um 1,2 % gesunken.

Diese Zahlen dürften andeuten, dass der seit sechs Quartalen ununterbrochene Verfall der tschechischen Wirtschaft nun endlich vorbei sein könnte und der Trend sich aufwärts richten würde. Trotzdessen sind die Zahlen für das gesamte erste Halbjahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr nicht erfreulich, da das tschechische BIP in diesem Zeitraum um 1,8 % gesunken ist.

Die teilweise Erholung der tschechischen Wirtschaft, im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal , wurde vor allem durch den starken Export getrieben, der zwischenjährlich um 1,4 % zugenommen hat, wobei sich der Import nur um 0,3 % erhöhte. Im Gegensatz dazu ist die gesamte Investitionsaktivität weiterhin gesunken. Niedriger waren auch die Konsumausgaben der Haushalte, wobei sich die öffentlichen Ausgaben auf dem Vorjahresniveau hielten.

Im Gegensatz zur Entwicklung des Außenhandels war die Entwicklung der Nachfrage für Konsum- und Investitionsgüter weiterhin negativ, was sich in Negativzahlen des Bauwesens und der Landwirtschaft widerspiegelte. Positive Wachstumsraten hat wiederum die Finanzbranche erzielt.

Autor: Datum poslední editace: 31.8.2017

Další články

1.4.2021

Tschechiens Industrie trotzt der Corona Krise

Tschechiens Industrie trotzt der Corona Krise und wächst im Januar dieses Jahres, im Vergleich zum Januar 2020, um 0,9%. Der Anstieg der Industrie gelang, obwohl es im Januar 2020 noch keinerlei Corona Maßnahmen gab und die Wirtschaft normal gelaufen ist.

16.3.2021

Tschechischer Durchschnittslohn steigt auch 2020

Die tschechischen Löhne sind auch in 2020 weiter angestiegen. Der Durchschnittsbruttolohn ist dabei um 4,4% auf 35.611 CZK (ca. 1.345 €) gestiegen.

8.3.2021

Tschechien hat weiterhin die niedrigste Arbeitslosenquote der EU

Weiterhin ist Tschechien das Land in der EU mit der niedrigsten Arbeitslosenquote. Im Februar 2021 liegt die Arbeitslosenquote bei 4,3%, das sind zwei Prozentpunkte weniger als die Arbeitslosenquote in Deutschland (6,3%).