Přejít na obsah
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1
Dienstleistungen für Ihren Erfolg in Tschechien
+420 296 348 207 Václavské náměstí 66, 110 00 Praha 1

BIP Tschechiens ist im 1.Quartal 2009 um 3,4% gesunken

Laut der heutigen Mitteilung des Tschechischen Statistischen Amtes ist das Bruttoinlandsprodukt Tschechiens im 1.Quartal 2009 im Jahresvergleich real um 3,4% gesunken.

Denselben Verfall hat das BIP im Vergleich zum 4.Quartal 2008 verzeichnet. Entscheidend für die negativen Ergebnisse der tschechischen Wirtschaft im Vergleich mit Vorjahr war ein starkes minus von 10,6% in der verarbeitenden Industrie. Weiterhin haben zum Verfall die schlechten Ergebnisse des Autohandels und Reparaturen (- 8,0 %), der Finanzwirtschaft (- 6,7%) und der Bauwirtschaft (- 3,9%) beigetragen. Im Gegensatz dazu gab es ein starkes Wachstum in den Branchen Erzeugung und Distribution von Energien (12,0%) und Gesundheits- und Sozialpflege (9,8%).

Trotz der Finanz- und Wirtschaftskrise sind im 1.Quartal 2009 die Verbrauchsausgaben um 3,6% gestiegen. Dies betraf die Ausgaben der privaten, sowohl der öffentlichen Haushalte.

Der tschechischen Wirtschaft ist es gelungen, einen positiven Überschuss der Außenhandelsbilanz zu erhalten, obzwar sich dieser real im Jahresvergleich um 33,1% reduzierte. Dahinter stand ein realer Verfall des Exports um 20,5% und des Imports um 19,6%.

Autor: Datum poslední editace: 7.4.2017

Další články

18.11.2020

Škoda wieder größtes Unternehmen in Tschechien

Jedes Jahr werden in Tschechien die Top 100 Unternehmen aufgelistet, die im vorherigen Kalenderjahr den meisten Umsatz generiert haben. Wie auch in 2018, war 2019 der Fahrzeughersteller Škoda, der zum deutschen Automobilkonzern VW gehört, das umsatzstärkste Unternehmen in Tschechien.

16.9.2020

Reisen nach Tschechien in Corona-Zeiten

In September wurde in Tschechien wieder die Maskenpflicht eingeführt. Die Maskenpflicht gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, in den Taxis und in allen öffentlichen Gebäuden inkl. Geschäften, Restaurants, Hotels, Shopping-Center, Behörden, Krankenhäusern, Schulen, Bürogebäuden usw.